loader image

Ich atme ein und komme zur Ruhe. Ich atme aus und lächle.

Gerade dann! Der Weg ist das Ziel. Ein echter Yogi ist nicht jemand, der die Nase zum Knie bekommt, sondern derjenige der auf dem Weg dorthin achtsam und bewusst seinen Körper spürt und respektiert. Durch regelmäßiges Üben stellt sich eine gewisse Flexibilität und eine Stärkung der Muskulatur als Nebeneffekt des Yogas ein. 

Fast alle Kurse sind offenen Kurse und du kannst spontan teilnehmen.  Unser modernes Buchungssystem erlaubt allerdings auch eine Buchung online vorab.  

Folgende Kurse MÜSSEN vorab gebucht werden, da das Equipment in begrenzter Anzahl zur Verfügung steht: Faszien Yoga, Aerial Yoga & Yoga auf dem Stuhl.

Ein klares NEIN! Yoga ist eine Lebenseinstellung.  Du kannst Deinen spirituellen Weg gehen, wenn Du das möchtest. Yoga ist ein Weg der Selbsterforschung und Selbsterkenntnis. Es beginnt mit der Arbeit an unserem Körper, denn wenn der Körper schmerzt dann können wir nicht im Geist zur Ruhe kommen.  Entspannung und Ruhe für den Kopf suchen die meisten Schüler im Yoga, wir üben deshalb das bewusste Atmen und mit dem Rückzug der Aufmerksamkeit von Außen nach Innen.  

Unsere Tür ist 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn geöffnet.  Bitte habt Verständnis, das wir pünktlich beginnen und Euch nach Kursbeginn nicht mehr einlassen.   

Ihr könnt gerne Eure Sachen in den Regalen in den Yogaräumen ablegen. Telefone ausgeschaltet oder lautlos. Keine Brillen am Mattenrand, wir Lehrer laufen Gefahr, diese zu übersehen.   

Geübt wird barfuß oder in rutschfesten Socken in bequemer Kleidung.  Achtet bitte bei den Aerial Kursen auf die gesonderten Kleiderhinweise.  Ein kleines Handtuch kann von Vorteil sein, wenn Du eine Leihmatte benutzt.   

Bitte bewegt Euch in den Yogaräumen achtsam und ruhig und geht respektvoll miteinander um. Falls es voller wird, rückt doch einfach etwas zusammen. Mehr als den Platz der eigenen Matte braucht man eigentlich ohnehin nicht. Angemessene Körperhygiene ist eine Voraussetzung zum Üben.

2 Stunden vor Kursbeginn nur etwas  leichtes essen. Wenn es für Euch machbar ist, verzichtet ihr während des Übens auch auf das Trinken. Mitgebrachte Getränke sollten in bruchfesten Flaschen gefüllt sein.      

Es ist uns wichtig, von Euch VOR Kursbeginn über etwaige Verletzungen oder Beschwerden informiert zu werden. Teilt uns auch mit, wenn ihr schwanger seid. Yogalehrer sind allerdings keine Ärzte ! so übt bitte mit einer angemessenen Selbstverantwortung eurem Körper gegenüber.  Euer Gefühl und Empfinden hat immer Vorrang zu den Ansagen des Lehrers.  

Stundenplan

Newsletteranmeldung

Abonniere hier unsere News.